Range 24
line_00175

 

Nützliches3
Gesundheit

Inhaltsverzeichnis

 

Abnehmen Tipps

Ernährungstabelle

Kaloriensuche

Lungenkrankheiten

Nasennebenhöhle

Alzheimer Forschung

Gesundheitstipps

Krankenhaussuche

Medizinische Fachausdrücke

Nierenerkrankung

Arztbewertung und -suche

Gesundheit.de

Krankenkassen

Medizinischer Ratgeber

Rezepte täglich

Ernährung - BMI

Herzkrankheiten

Krebs-Forschung

Netdoktor

Warzen entfernen

"Ich weiß, dass ich nichts weiß."
Sorgen-Spruch

Abnehmen Tipps

Wer kennt das nicht: es wurde gefeiert, es gab gutes Essen, sehr gutes Essen, jede Menge Alkohol und am nächsten Morgen zeigte die Waage mehr an, als man dachte. Abnehmen sollte man, aber wie? Es gibt hunderte von Diäten, käufliche Produkte, die angeblich schlank machen ohne hungern zu müssen. Nur was ist das richtige? Wo kann man sich objektiv informieren? Es gibt eine Seite voller Tipps und Hinweisen. Die Seite erreichen Sie unter folgendem Link:
http://www.abnehmentipps.com/ Sie werden über Themen wie “Macht Obst fett?, Fressanfälle vermeiden, Entschlackungsdiäten, Nahrungsmittel zur Fettverbrennung” und anderen höchst interessanten Beiträgen informiert. Die Entscheidung, welchen Tipp Sie annehmen und ob Sie überhaupt abnehmen  wollen, können Sie nicht nachlesen, das müssen Sie schon selbst entscheiden.

Alzheimer Forschung

Glücklicherweise werden die Menschen immer älter. Das liegt auch an den Forschungsergebnissen der Pharma- und Medizintechnik. Allerdings gibt es immer noch Krankheiten, über die man relativ wenig weiß und für die es noch keine hochwirksamen Medikamente gibt. Dazu gehört Alzheimer. Eine Initiative hat sich zur Aufgabe gemacht, Alzheimer zu erforschen. Die Ergebnisse der Arbeit und viel wissenswertes können Sie auf der Internetseite der Initiative nachlesen unter http://www.alzheimer-forschung.de/

Ernährung / NutriInfo Landesbetrieb Hessisches Landeslabor

Auf der Seite verbraucherfenster-hessen erfährt man in punkto Ernährung viel wissenswertes. So wird z.B. unterschieden in Ernährung für Kinder, Sport und Senioren. Es gibt Rezepte über Antiaging, aber auch Hinweise auf Diätprodukte und Verbrauchermerkblätter zu Lebensmittelinfektionen, um nur einige der zahlreichen Rubriken zu nennen. Die Seite gehört zum Verbraucherportal der Hessischen Landesregierung unter Federführung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz und ist glücklicherweise frei von jeglicher Politik.

Wenn es um das Gewicht geht, dann gibt es inzwischen eine internationale Norm, nämlich den Body-Mass-Index, und den können Sie gleich hier bestimmen:

(c) www.BMI-Rechner.net

 

Der Body-Mass-Index wird auch Körpermassenzahl genannt und wird folgendermaßen berechnet:

Körpermassenzahl = Masse / Größe2

wobei Masse das Körpergewicht in Kilogramm und Größe die Körpergröße in Metern angibt.

Werte von normalgewichtigen Personen liegen gemäß der Adipositas-Klassifikation der WHO zwischen 18,50 kg/qm und 24,99 kg/qm, ab einer Körpermassenzahl von 30 kg/qm sind demnach übergewichtige Personen behandlungsbedürftig. Gewichtsklassifikation bei Erwachsenen anhand des BMI (nach WHO, Stand 2008)
Alter und Geschlecht spielen bei der Interpretation des BMI eine wichtige Rolle. Männer haben in der Regel einen höheren Anteil von Muskelmasse an der Gesamtkörpermasse als Frauen. Deshalb sind die Unter- und Obergrenzen der BMI-Werteklassen bei Männern etwas höher als bei Frauen. So liegt das Normalgewicht bei Männern laut DGE im Intervall von 20 bis 25, während es sich bei Frauen im Intervall von 19 bis 24 befindet.

BMI

Ernährungstabelle

Die Ernährungstabelle ist dem Buch entnommen “Satt essen und abneh-men” von Ernährungsmediziner Volker Schusdziarra und Margit Hausmann

KalorienTab

Gesundheitstipps

Gesund sein wollen wir alle, aber, seien wir ehrlich, bei der gesunden Ernährung hapert es häufig, auch bei der Vorbeugung von Krankheiten. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass ihr Körper sich meldet, wenn ihm etwas fehlt? Die Signale sind meist deutlich wahrzunehmen, aber die Reaktion darauf bleibt in der Regel aus. Das können Sie ändern! Es gibt eine sehr gute Seite mit Gesundheitstipps von Professor Hademar Bankhofer, die Sie unter folgendem Link einsehen können: http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/ . Die Seite ist gut geordnet nach Themen wie Antiaging über gesunde Ernährung bis Wohl-befinden und Wellness. Außerdem werden beliebte Artikel geboten und ein Gesundheitsratgeber. In einem Ernährungstest können Sie feststellen, ob Sie sich gesund ernähren.

Kaloriensuche

 

Kaloriensuche

Wählen Sie eine Kategorie:



Entwickelt von
abfragen.de Die Infozentrale

Finden Sie mit der Kaloriensuche die Fettmacher in Ihren Speisen. Zwar ist der Begriff "Kalorie" schon längst veraltet , denn man verwendet heutzutage Kilojoule - kj, trotzdem hat es sich in unserer Umgangssprache eingebürgert.
Eine Kilokalorie (1000 Kalorien) ist die Energiemenge, die notwenig ist, um 1 Liter Wasser von 14,5 Grad auf 15,5 Grad Celcius bei normalem Atmosphärendruck zu erwärmen. Das wissen wir alle noch aus dem Physikunterricht, oder??!!

Krebs / dkfz. Deutsches Krebsforschungszentrum

Ob gesund oder an Krebs erkrankt, der Bedarf an zuverlässigen Informationen zum Thema Krebs ist in beiden Fällen sehr groß: Denn wer die Krebsrisiken kennt, kann womöglich gezielter vorbeugen. Und wer über die eigene Krebserkrankung gut aufgeklärt ist, kann Behandlungsabläufe mitbestimmen.”, so steht es in der Einleitung der Internetseite des Krebsforschungs-zentrums. Man erreicht die Seite unter folgendem Link: http://www.krebsinformation.de/ . Das Forschungszentrum gibt sehr gute Hinweise zu Vorbeugung und Früherkennung, aber auch gezielte Auskünfte über Krebs an Lunge, Brust, Magen, Prostata, u.v.m.

Jeden Tag ein neues Rezept

 

Herzkrankheiten

Damit Sie ihr Idealgewicht möglichst bald erreichen, können Sie in dem nebenstehenden Rezeptekasten jeden Tag ein neues Gericht aussuchen. Soll es leicht oder lieber normal oder auch vegetarisch sein, fühlen Sie sich fit für ein leckeres Dessert? Ja? Dann klicken Sie einfach auf den entsprechenden Button und schon wird Ihnen von “Das Kochrezept” jeden Tag ein anderes Mahl vorgeschlagen. Hilfreich ist der Service natürlich auch, wenn einem mal wieder nichts einfällt, was man denn so seinen Lieben servieren könnte.

Im vergangenen Jahr starben die meisten Deutschen an Herz- und Kreislauferkrankungen. Bereits seit Jahren ist dies laut Statistischem Bundesamt (Destatis) die häufigste Todesursache in der Bundesrepublik. Auf Platz 2 folgt Krebs. Insgesamt starben 150 334 Männer und 206 128 Frauen an den Folgen von Herz- und Kreislauferkrankungen, das sind fast 42 Prozent aller Todesfälle 2009. Besonders ältere Menschen sind davon betroffen. An einem Herzinfarkt, der zu dieser Krankheitsgruppe gehört, verstarben insgesamt 60 153 Menschen, rund 56 Prozent waren Männer und 44 Prozent Frauen.
Auch weltweit sterben die meisten Menschen an Herz- und Kreislaufproblemen. Im Jahr 1998 waren das immerhin gut 12 % aller Todesfälle weltweit. Grund genug, sich einmal mit dem Herzen und seinen Krankheiten zu beschäftigen. Mir gefällt dabei eine Seite besonders gut, die noch dazu zu den 6000 wichtigsten Internetadressen 2010 gehört, so sagt es jedenfalls eine Statistik aus. Die Seite heißt Yamedo und erklärt sehr verständlich Herzkrankheiten. Schauen Sie einfach mal hinein.

Lungenkrankheiten

Erkrankungen der Lunge und der Bronchien sind die dritthöchste Todesursache in Deutschland und weltweit. Auch für diese Krankheiten gibt die Seite Yamedo eine sehr gute und vor allem verständliche Erläuterung. Die Seite beschäftigt sich mit alternativer Medizin, Naturheilkunde und Wellness. Möglicherweise hilft sie Ihnen, wenn die klassische Medizin Sie nicht weiterbringen sollte.

Gesundheit.de

Die Andreae-Noris Zahn AG aus Frankfurt am Main ist der Herausgeber einer wirklich bemerkenswerten Gesundheitsseite. Die Seite heißt schlicht Gesundheit.de und kann über diesen Link erreicht werden. Es wird eine Fülle an Aufklärung über Krankheiten und deren Behandlung geboten. Diverse Ratschläge zur gesunden Lebensweise findet man genau so wie Selbsttests oder Quizzfragen zur Gesundheit. Es werden allgemeine Themen wiedergegeben, spezielle Behandlungs-Methoden und mehr.

Nierenerkrankung

Die Aufgaben der Niere sind vielfältig und lebenserhaltend. Das Organ regelt den Säure-Basen-Haushalt, den Wasser- und Ionenhaushalt  sowie den Blutdruck. Daneben ist es verantwortlich für die Produktion von Hormonen  und dient der Ausschei-dung harnpflichtiger Substanzen (z.B. Gifte, Medikamente, Kreatinin). Die Nephrologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen.
Die Seite Yamedo gibt wiederum gute Erklärungen über Nierenfunktion und -erkrankung, ebenso die Seite Nierenerkrankungen auf der man sich Informationen über Nierenerkrankungen von A bis Z holen kann.

Warzen entfernen

Warzen sind ein mehr als lästiges Hautproblem, mit dem fast jeder schon einmal zu tun hatte. Man holt sie sich z.B. im Schwimm-bad, in der Sauna oder in einer Gemeinschafts-Dusche oder durch einfaches Anfassen eines Türgriffs. Niemand ist davor gefeit. Und jeder hat bestimmt schon die Erfahrung gemacht, dass man diese Quälgeister so schnell nicht wieder los wird.

Die Seite WarzenEntfernen.com bietet einen umfassenden Überblick über verschiedenste Therapieansätze und eine Vielzahl lesenswerter Artikel zur gesamten Warzen-Thematik. Sie können sich im Menü eingehend über verschiedene Warzentypen (wie unter anderem vulgäre Warzen, Alterswarzen, Dornwarzen, Dellwarzen, Feigwarzen, Mosaikwarzen, Flachwarzen, juvenile Warzen und Pinselwarzen) mit Hilfe bebilderter, einfach verständlicher Artikel informieren. Dadurch können Sie mehr über die Ursachen, Symptome, die diversen potenziellen Behandlungsmöglichkeiten und die Möglichkeiten zur effektiven Prävention lernen.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist, eine Warze sicher und dauerhaft zu entfernen. Ich hatte sie an der linken Hand. Mehrere Hautärzte hatten sich versucht, die Warze zu entfernen. Meistens mit dem Skalpell. Leider kam sie immer wieder. Fast hatte ich die Hoffnung aufgegeben, bis ich auf Dr. Alexander in Hannover traf, der die Warze mit flüssigem Stick-stoff behandelte. Es entsteht so etwas wie eine Brandblase. Die Erreger der Warze platzen unter der enormen Kälteeinwirkung. Schon nach einer zweimaligen Behandlung war die Warze für immer verschwunden. Es war für mich fast wie ein Wunder.

Nasennebenhöhlen-Entzündung

Viele Menschen leiden darunter z.B. als Folge eines Schnupfens. Die Öffnungen der Nebenhöhlen verstopfen sich, das Sekret kann nicht mehr abfließen. Ganz schlimm wird es, wenn eine solche Nasennebenhöhlen-Entzündung chronisch wird. Wie kann man sie bekämpfen?
Die Seite Nebenhöhlen-Entzündung klärt nicht nur über Heilkräuter auf, sondern sie gibt einfach verständliche Erklärungen über die Ursache der Krankheit und deren Behandlungsmethoden. In schwerwiegenden Fällen hilft nur eine Operation.  Sie kann bei einer Entzündung, Vereiterung oder Wucherung in den Nasennebenhöhlen zur Behandlung erforderlich werden. Auf dieser Seite können Sie sich darüber informieren: Nasennebenhöhlen Operation
In jedem Fall sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, der Ihnen Antibiotika verschreibt, um die Bakterien, die in der Regel die Entzündungen hervorrufen, zu bekämpfen. Dies kann ein Mittel zum Einsprühen in die Nase sein oder auch zum Einnehmen in Tablettenform.

Krankenhaussuche

Leider wird man selbst oder ein Angehöriger auch einmal krank und muss in ein Krankenhaus. Entweder hat der Arzt bereits ein Krankenhaus “verordnet” oder man will selbst eines suchen, aber welches? Eine schnelle Orientierung über eine einfache Suchmaske gibt folgende Seite:
 http://www.kliniken.de/
Aber nicht nur Kliniken lassen sich hier suchen, sondern auch Pflegeheime. Außerdem gibt es auf dieser Seite ein Lexikon, das Auskunft gibt über medizinische Kategorien von Allergologie bis Zahnmedizin. Krankheiten werden in einer Übersicht dargestellt und auch alphabetisch von A - Z, sowie Alternative Medizin, Heilpflanzen und bedeutende Ärzte.

Krankenkassen

Wir alle hören fast täglich, dass die Gesundheitskosten explodieren, riesige Defizite bei den Krankenkassen entstehen und das Gesundheitssystem nicht mehr zu finanzieren ist. Was kann man tun, wo kann man sich informieren? Unter dem folgenden Link sind sowohl die privaten, als auch die gesetzlichen Kranken-kassen nebst ihrer Tarife aufgelistet: http://www.krankenkassentarife.de/ Aber nicht nur das. Die Seite informiert auch über Wechselmöglichkeiten und was man dabei beachten muss. Auch über private Zusatzversicherungen werden Sie umfangreich informiert. Über eine Suchmaske kann man sich  schnell über die Kosten einer privaten Krankenversicherung ein Bild machen.

Medizinische Fachausdrücke

Die Selbsthilfegruppe Morbus-Hodkin hat die Arbeit der verstorbenen Initiatorin  Birgitta Meister weitergeführt. Alphabetisch geordnet findet man fast jeden medizinischen Fachausdruck wieder und erhält die deutsche Bedeutung, einen erklärenden deutschen Text und weiterführende Links angezeigt. Die Seite ist sehr einfach und schnörkellos dargestellt und vielleicht deshalb so übersichtlich. http://www.morbus-hodgkin.de/infoserv/deut_a.htm

Medizinischer Ratgeber

So lange es Menschen gibt, so lange gibt es auch Krankheiten. Das wissen wir alle, aber gleich zum Arzt gehen, wenn man nur eben mal husten muss? Oft hat man das Bedürfnis, sich erst einmal zu informieren. Aber wo kann man das wirklich kompetent? Ich habe eine Ratgeber-Seite gefunden, bei der man gut aufgehoben ist. Sie heißt schlicht http://www.onmeda.de/ ,ist in allerlei Sachgebiete aufgeteilt und das schönste ist, dass man an unter der Rubrik “Symptome und Beschwerden” einen Dummy an jeder Körperregion anklicken kann und man dann gezielt weiter geführt wird, einmalig! Die am häufigsten gefragten Begriffe sind dabei auf der Seite herausgestellt und können direkt angeklickt werden, wie z.B. Bluthochdruck oder Cholesterin. Noch Fragen?

Netdoktor

Wenn man sich schnell informieren will z.B. über Krankheiten, Symptome, Medikamente und vieles mehr, was mit Gesundheit zu tun hat, dann ist man auf der Internetseite des Netdoktors gut aufgehoben. Themen wie “Gesund Leben”, Diagnostik und Behandlungen werden u.a. geboten. Dazu gibt es einen Servicebereich und ein Forum. Begrüßt wird man mit einer Auswahl von aktuellen Krankheitsbegriffen und Ratschlägen dazu. Natürlich kann die Seite nicht den Hausarzt ersetzen, aber für eigene Recherchen und erste Analysen ist sie bestens geeignet. Den Netdoktor findet man unter dem Link http://www.netdoktor.de/

Arztbewertung und -suche

Jeder hat mit Sicherheit schon einmal einen Arzt aufgesucht. Wenn man einen guten Arzt kennt, dann sollte man auch bei ihm bleiben. Schließlich ist das auch eine Vertrauenssache. Um anderen eine Empfehlung zu geben, sollten Sie Ihren Arzt bewerten. Das hilft anderen, ebenfalls diesen guten Arzt zu finden. Vielleicht sind Sie aber selbst einmal in der Verlegenheit einen Arzt zu suchen, sei es im Urlaub auf Reisen oder auch Zuhause einen Facharzt, den Sie nicht kennen. Auch hier hilft die anonyme Beurteilung sehr. Schauen Sie einmal auf die Seite http://www.jameda.de/arztsuche/ . Hier können Sie sehr leicht einen Arzt finden und auch Ihre Kenntnisse über Ärzte in Bewertungen umsetzen.